Kategorien
Faltrad Unterwegs

Auf nach Frankreich ­čçź­čçĚ

Nachdem ich beruflich aktuell immer wieder in Saarbr├╝cken bin, … und man das Faltrad ja bekanntlich kostenlos in der Bahn mitnehmen darf … musste das nat├╝rlich mal ausprobiert werden.

Nach ein paar Stunden anstrengender Meetings Abends noch etwa 40km an der Saar entlang … von Saarbr├╝cken nach Saargem├╝nd (bzw. Sarreguemines) und zur├╝ck. Einfach am Radweg an der Saar entlang, nichts besonderes, sondern einfach nur sch├Ân …

Lesson learned: wenn man in einer Gruppe von KollegInnen reist, und man als einziger ein Fahrrad mitschleift, dann ist das schon ein wenig anstrengend ist.
Auch durfte ich dabei feststellen, was ich letztlich ohnehin schon wusste: so leicht ist das Fahrrad gar nicht (aber das war ja eine bewusste Entscheidung).

Ebenso gelernt: Radwege enden in Frankreich ebenso kurios wie in Deutschland. Pl├Âtzlich war der Radweg gesperrt – wegen Bauarbeiten. Vor dem Bauzaun ein Schild mit Umleitung nach rechts. Was kommt da? Erstmal rund 20 steile Treppenstufen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.