Kategorien
Klappi

Cartridge V-Brakes đŸ€”

KĂŒrzlich hatte ich hier ja bereits notiert, dass ich nun Cartridge V-Brakes am Faltrad montiert habe. Zumindest hinten — vorne sind noch „normale“, ebenso von XLC.

Soviel vorweg: die Bremsklötze selbst sind super. Die greifen deutlich besser als die, die ich vorher gefahren habe (normale von XLC, bzw. die die Tern original verbaut hatte). Also wenn man an der Bremse zieht, da geht was. Man bekommt auch locker das Rad zum Blockieren – was vorher nicht so wirklich ging. Ob das ein Vorteil ist, sei dahin gestellt, aber sie greifen auf jeden Fall gut.

Zu dem Cartridge-Zeugs … das ĂŒberzeugt mich ĂŒberhaupt nicht. Also ich hatte mich jetzt auch nicht viel damit befasst — Hoffnung/Versprechen war aber, dass ich nicht immer wieder die V-Brakes neu einstellen muss…

Nunja, heute habe ich die Kette wieder nachgespannt. Das Faltrad hat eine Nabenschaltung, also kein Kettenspanner. Also Schrauben auf und das Rad in den Ausfallenden weiter nach hinten gezogen. Und siehe da … Überraschung … natĂŒrlich liegen die Bremsklötze nicht mehr auf der Felge auf.

TL;DR Cartridge-Bremsen mögen mit Kettenschaltung praktisch sein. Bei Nabenschaltung helfen sie nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.