Kategorien
Gravel Unterwegs

Tour de Heimat: Anreise

Nachdem heute mal wieder Hofeinsatztag war, sprich morgens mit dem Rad nach Schwarzach, und dort ein bissl helfen … und es Abends noch nach Feuchtwangen gehen sollte, … reifte ziemlich schnell der Entschluss, von Marktbreit bis Ansbach den Zug zu nehmen.

Ist zwar schon ein Stück Umweg, aber unter’m Strich spare ich doch etwa 30km, was mir nach der „Arbeit“ willkommen war.

Und hej, die Routen zwischen Ansbach und Feuchtwangen kenne ich auch kaum. Also was graveliges geplant … und ja, das Stück zwischen Rauenzell und Wieseth war streckenweise ziemlich unbefestigt. Aber super schön durch den Wald. Ging mit dem Rad auch gut zu fahren, lediglich mit dem Zusatzballast vom Gepäck war’s schon auch anstrengend.

Download: GPX-Track herunterladen.

Aus dem Wald hab‘ ich leider kein Bild. Nur einmal in der Nähe von Wieseth, der Blick in die Abenddämmerung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.